Economed

Mit Inkrafttreten des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) im Jahre 1996 hat der Arbeitsschutz in Deutschland eine nachhaltige Weiterentwicklung erfahren. Dabei muss der Arbeitgeber nicht nur alle erforderlichen Maßnahmen zur Wahrung der Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit treffen. Vielmehr ist der Arbeitgeber darüber hinaus verpflichtet, zur Planung und Durchführung dieser Maßnahmen, für eine geeignete Organisation zu sorgen, die Aktivitäten dazu in die Führungsstrukturen einzubinden und dafür Sorge zu tragen, dass die o.g. Maßnahmen bei allen Tätigkeiten beachtet werden.

 

Dies bedeutet, dass die Überwachung und Beratung zur Arbeitsschutzorganisation zu den Pflichtaufgaben der Arbeitsschutzbehörde zählt.

 

Mit dem Economed-System ist

 

1. die Implementierung eines Gesamtkonzeptes zur Gefährdungsbeurteilung in die betriebliche Aufbau- und Ablauforganisation realisiert.

 

2. die Erfüllung der rechtlich vorgegeben Einzelverpflichtungen und deren betrieblichen Wirksamkeit überprüft (Qualitätssicherung)

 

3. eine funktionierende betriebliche Arbeitsschutzorganisation geschaffen.

 

Economed ist zertifiziert nach ISO 9001:2008, OHSAS 18001, OHRIS und COCP und erfüllt die Inhalte und Anforderungen des Nationalen Leitfadens zum Arbeitsschutz.

 

Ziel von Economed ist es, anhand geltender Vorschriften die Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern. Somit übernimmt das System Economed die Organisation und Qualitätssicherung aller gesetzlich notwendigen Schutzvorschriften und entlastet in dieser Funktion den Unternehmer deutlich.

 

Das System Economed entspricht den Elementen der GDA (Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie).