Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)

Die GDA ist eine auf Dauer angelegte konzentrierte Aktion von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz.

 

Zusammengefasst besteht die GDA aus folgenden Kernelementen:

 

  • der Entwicklung gemeinsamer Arbeitsschutzziele, der Festlegung von vorranggingen Handlungsfeldern und Eckpunkten für Arbeitsprogramme sowie deren Ausführung nach einheitlichen Grundsätzen.

 

  • der Festlegung eines abgestimmten Vorgehens der Landesbehörden und Unfallversicherungsträgern bei der Beratung und Überwachung der Betriebe.

 

  • der Herstellung eines verständlichen, überschaubaren und abgestimmten Vorschriften- und Regelwerks.

 

Die GDA hat Leitlinien entwickelt, die nicht nur die Systematisierung der Kontrolle durch die Behörden ermöglichen, sondern auch nützliche Dokumente für den Arbeitgeber sind.